Baharat – Arabien

Aktualisiert: 9. Sept 2019



Der Allrounder unter den Gewürzen: eine feine, balancierte, nie übertünchende Schärfe, ein äußerst ausgewogenes Aromenspiel. Baharat passt zu fast allem, daher ist es für unsere Restau­rantküche ein „must have“. Es ist extrem vielseitig einsetzbar: Pasta mit Knoblauch und Tomate zu langweilig? Der Sauce fehlt das Spiel? Die Tiefe? Ein sprödes Fricassée ein wenig aufpeppen? Ein bisschen Baharat wird es richten. Aber auch als Basis beim Grillen, in Frikadellen, oder mit Meersalz und einem guten Olivenöl auf Ciabatta …




Bio-Huhn vom BBQ-Smoker auf Frühlingskräutersalat und Pastramisauce, Wassermelone im Vakuum mit Meersalz und Pinienkern-Öl



4 Keulen vom Bio-Huhn

„Baharat“

Salz

Pfeffer


Pastramisauce

2 EL Mayonnaise

1 EL Crème fraîche

je 1 TL grober, normalen und Süßer Senf


Melone

400 g reife Wassermelone

Pinienöl und Orangenöl oder: Bio-Haselnuss-Zitronenöl von der Ölmühle Hagen-Grinden

Maldon Salz


Salat

feine Salatherzen und Frühlingskräuter, z.B.: Kerbel, Kressesorten, Estragon, Sauerampfer, Pimpinelle, Minze …

eventuell auch Rote Zwiebel, in ganz feine Streifen geschnitten


Vinaigrette

Weißer Balsamico, Olivenöl, Zironen-Haselnussöl, Salz, Pfeffer, Honig – verrührt und nicht zu süß abgeschmeckt


Croutôns

8 dünne Scheiben Graubrot

4 EL Olivenöl

1 TL Butter

1 TL gehackter Rosmarin und Knoblauch



Vorbereiten

Geflügelkeulen würzen und im BBQ-Smoker oder auf dem Holzkohlegrill kurz eine schöne Rauchnote verpassen ohne sie dabei fertig zu garen. Danach bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Zutaten für die Pastramisauce miteinander verrühren, abschmecken und kaltstellen.


Reife Wassermelone in 2 cm breite Scheiben schneiden, Schale und Kerne entfernen, in gleichmäßige Balken schneiden und auf „Vollzug“ vakuumieren. Kaltstellen.


Graubrotscheiben anfrieren und in 5 cm lange feine Streifen schneiden. In wenig Olivenöl rösten, am Schluss Butter und Kräuter zufügen, zum Entfetten auf Küchenkrepp geben und leicht salzen.


Vor dem Essen

Keulen auf der Hautseite kross braten und garziehen lassen. Salatherzen mit der Vinaigrette anmachen und anrichten. Mit Pastramisauce umklecksen. Poularde anlegen. Mit den Kräutern ausgarnieren.

Melone aus dem Beutel schneiden und in große Würfel schneiden. Nach Belieben würzen mit:

- Maldon-Meersalz

- Pinien- und/oder Orangenöl

- Bio-Zitronen-Haselnussöl

und auf die Teller verteilen. Mit Croutôns bestreut servieren.

82 Ansichten

Grüne Str. 15

27283 Verden (Aller)

​Tel.: +49 4231 3060
Fax: +49 4231 81043

E-Mail: info@pades.de

  • Facebook
  • Instagram

© 2019 | Pades Restaurant

logo r2.jpg