IMG_6293.jpg
Wolfgnag Pade November 2020.jpg

November

News

IMG_6669.jpg

Liebe Gäste,

 

wie im Frühjahr bieten wir Ihnen während der Schließung – mit etwas veränderten „Eckdaten“ – unseren

Abholservice

im November

 

Abholtage: Freitag, Samstag und Sonntag

Abholzeit: von 17 bis 19 Uhr

 

Bestellungen ausschließlich unter kontakt@pades.de bis spätestens Donnerstag 23 Uhr!

 

Bitte geben Sie bei Ihrer E-Mail Bestellung an:

• die Anzahl der gewünschten Gerichte

• die gewünschte Abholzeit  

• eine Telefonnummer, damit wir mit Ihnen über eine Alternativ-Abholzeit sprechen können, falls zum von Ihnen gewünschten Zeitpunkt zu viele Gäste kommen möchten

 

Um Verpackungsmüll zu vermeiden, bringen Sie bitte eigene Gefäße oder Geschirr mit, wir halten allerdings auch biologisch abbaubares Einweggeschirr parat.

Um Zeit zu sparen, bitten wir um Barzahlung.

Unser Speiseplan

 

 

für Freitag, den 27.11. bis

Sonntag, den 29.11.2020:

Vegetarisch: Gemischter Salat mit Körnern, knusprigem Rösti und Rahmgurken

13,50 €

*

„Graved Lax“ unsere Art:

Eismeerlachsforellenfilet gebeizt mit unserer Gewürzmischung Graved*,

dünn aufgeschnitten mit hausgemachtem Rösti, Pauli-Senfdipp und Salat

17,00 €

* 
Rib-Eye Steak 260 g von der Cuxhavener Färse mit Kräuterbutter, Grüner Pfefferrahmsauce, Rosmarin-Würfel-Kartoffeln 

und Artischocken-Bohnengemüse in Tomatensugo geschmort

29,00 €

*

Kross gebratenes Zanderfilet auf Meerrettich-Rahm-Wirsing, Hummersauce und Eiernudeln

26,00 €

*

Dessert: Himbeermousse mit Cassissorbet

6,00 €

* Die „Graved“-Mischung bringen wir im Dezember als Sonder-Edition heraus: mit dem Gläschen kann man sich 500 g Lachs oder anderes Fischfilet (nicht nur zu Weihnachten) ganz einfach selber beizen. Wem das noch zu viel Arbeit ist: mit der Mischung fertig gebeiztes Eismeerlachsforellenfilet gibt es zu Weihnachten auch zur Abholung – hier also wer möchte zum Vorab-Probieren ...

Hygiene bei der Abholung:

• Eintritt nur durch den Restaurant-Haupteingang, ausschließlich mit Maske

• Ausgang durch die Seitentür zum Garten

• Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände am Eingang und halten sich an die Abstände

 

Der neue Speiseplan wird immer am Montag hier auf der Website veröffentlicht.

 

Wir freuen uns, Sie in unserer Küche begrüßen zu können.

Ihr Wolfgang Pade

Messer Schleiftage

Neues Hobby, neuer Job?

 

Seit 1983 stehe ich in irgendwelchen Küchen und habe mit Messern zu tun, habe erlebt, wie sie stumpf werden und wie man sie wieder scharf bekommt. Dafür braucht es viel, viel Übung, trotzdem sind die Schleifresultate unterschiedlich, teilweise unbefriedigend bis ungenügend – unzählige Videos, Tutorials und Werbungen im Internet versprechen viel und halten zumeist wenig.
 
2020 im Oktober habe ich eine Sensation entdeckt: ein kleines Schleiftool, mit dem JEDER sein Messer wieder so scharf bekommt, dass man Papier in der Luft damit schneiden kann.
 

Man benötigt keinerlei Vorkenntnisse.
Man kann nichts falsch machen.
Man braucht seine Messer nie wieder zum Schleifen bringen.
 
Ein Freund hat mein 10 Jahre altes Lieblingsmesser mit dem Tool bearbeitet und es ist jetzt so scharf wie nie, eine Riesenfreude!
Aus meiner Begeisterung ist die Idee entstanden, für die Dauer des neuen Shutdowns eine „Messersprechstunde“ im Restaurant einzurichten, da ich ja jetzt die Zeit habe: Vereinbaren Sie einen Termin mit mir, kommen Sie mit Ihrem stumpfen Lieblingsmesser vorbei und ich schärfe es für Sie, erkläre Ihnen das Schleifwerkzeug.
 
Unsere Kaffeemaschine läuft, Sie bekommen einen Espresso und ich 20 € für die Dienstleistung, von denen ich 10 € als Trinkgeld für meine Mitarbeiter beiseite lege (der „Tipp“ fehlt nicht nur den Auszubildenden schmerzlich, wenn das Restaurant geschlossen ist).
 
Sie bekommen Ihr persönliches Tutorial nicht virtuell sondern „Live“ und gegenständlich in der ruhigen, besonderen Atmosphäre des geschlossenen Restaurants. Ob Sie mir danach das kleine (auch noch hübsche) Werkzeug für 139,00 € abkaufen, bleibt Ihnen überlassen. Doch ich würde mal wetten: fast jeder wird diese „Hilfe zur Selbsthilfe“ annehmen, das Ding haben wollen und sofort loslaufen, um zu Hause alles scharf zu machen, was eine Klinge besitzt, denn es macht Spaß und ist ungeheuer befriedigend durch das tolle Resultat, das man selber schafft. (Wenn es nichts mehr zu schleifen gibt, kommen Sie wieder, weil Sie das Gerät gerne zu Weihnachten verschenken möchten.) Und ich werde dadurch nicht reich, weil ich mit der Vorführung keine Hallen fülle, habe aber richtig Lust dazu!
 
„Schleiftage“
von 18 bis 20Uhr:
Dienstag, den 17.11.
Mittwoch, den 18.11.
Dienstag, den 24.11.
Mittwoch, den 25.11.
Oder nach Vereinbarung


Bitte teilen Sie mir Ihren Terminwunsch unter Angabe einer Telefonnummer mit unter meiner privaten Mailadresse pade.alone@gmail.com. Ich rufe Sie dann zur Bestätigung an.

Speisekarte

bitte hier klicken

Sie möchten reservieren?

 

RESTAURANT

Der vordere, dem Domplatz zugewandte Restaurantteil war früher wohl die „Gute Stube“ des Hauses, denn hier wurde um 1900 der aufwändigste Fußboden eingebaut – ein Intarsien-Eichenparkett. Gut erhalten ist auch der Decken-Stuck. Bestimmt wird der Raumeindruck durch die hohen Doppelfenster mit ihren alten Beschlägen. Weitere „alte“ Elemente sind Art-Deco-Wurzelholzmöbel und -lampen sowie die hohen Kasettentüren. Ruhige, helle Wandfarben, Buchenholztische und Ledersessel bringen mit dem Alten kontrastierend erfrischend moderne Klarheit. Der Raum bietet maximal 60 Gästen Platz und ist abteilbar, besonders der vordere Bereich, der Tafeln für 26 Gäste fasst, ist eingedeckt besonders festlich und beliebt für Feierlichkeiten.

Das „Bistro“ wird geprägt durch seine Holzdecke von 1895, die in fast vier Metern Höhe den Raum nicht erdrückt. Der Art-Deco-­Leuchter in der Mitte schafft die Verbindung zu den schlichten Holztischen und den modern, schwarzen Ledersesseln und -bänken. Originales Eichenparkett und Jugendstilfliesen finden sich im Tresenbereich. Im Bistro finden 26 Gäste Platz.

Der „Zigarrenraum“ war einmal als Raucherzimmer konzipiert für Digestiv und die Zigarre danach – die letzte Zigarre ist dort jedoch schon vor Jahren aufgeraucht worden. Die Farbtöne Cafe, Crème, Braun und Weiß weisen noch auf seine Vergangenheit hin. In diesem Raum findet sich an der Decke der schönste Stuck des Hauses, florale Ornamente, die von der Jugendstil Wand-Bordüre aufgenommen werden. Der Zigarrenraum ist beliebt für Besprechungen oder kleine Gesellschaften von bis zu 14 Personen.

GARTEN

Der Garten überrascht durch 13 alte Bäume und verblüfft Erstbesucher durch seine Größe, denn von der Straße aus ist er nicht einsehbar. Er ist eingefaßt von alten, hohen Ziegelmauern, die rückwärtige Begrenzung besteht aus Verdens Original-Stadtmauer von 1200. Das große Grundstück schlummerte jahrzehnte lang einen Dornröschen-Schlaf, bis der Garten zur Restauranteröffnung neu angelegt wurde. Dabei wurden die vorhandenen Gegebenheiten mit in die Planung einbezogen, bei der Material-Wahl auf gebrauchten Granit und sowie alte Ziegel und historischen Sandstein zurückgegriffen.
Bei gutem Wetter servieren wir im Gästebereich des Gartens. Die Tische sind abends, zumindest an den Wochenenden, meist ausverkauft. Der Garten bietet einen beliebten Rahmen für Familienfeiern, Parties oder Empfänge.

MEINE KÜCHE

Das schönste am Kochen
ist die Möglichkeit
der Weiterentwicklung und Veränderung.
Das Lernen hört nie auf.

Wolfgang Pade

Unsere Gäste sind es gewöhnt, alle vier Wochen eine neue Speisekarte vorzufinden, auf welcher aber nie alles völlig neu ist – saisonale „Klassiker“ kommen immer wieder – jedoch immer verändert. Bei der Entwicklung der Karte nehmen wir die aktuellen, strikt saisonalen Angebote von regionalen aber auch bundesweit agierenden Anbietern als Fixpunkte und kombinieren um sie herum komplette Gerichte.  

Dabei werden unsere Ideen beeinflusst durch meine Ausbildung und Prägung durch Kochstationen in Süddeutschland, Österreich, Italien und Frankreich. Es ist uns weiter eine Freude, mitzuverfolgen, was sich in der weiten Welt der Topgastronomie so bewegt. Veröffentlichungen von Kollegen in Form von Kochbüchern, Magazinen und Internetseiten sind uns wichtig. Dabei macht uns Lust, die Kreationen großer Köche nicht einfach nachzukochen, sondern Elemente davon für unsere Küche im kleinen Verden kompatibel zu machen und zu neuen, eigenen Ideen angeregt zu werden. Eine klare Definition des Stiles (wie „französisch“ oder „italienisch“) fällt schwer - grundsätzlich sind wir begierig darauf, an allen Töpfen zu naschen.

Viele Techniken der zuletzt so allgemein verschmähten Molekular-Küche halten wir für alle Zeiten für unverzichtbar – wie z.B. das Garen im Vakuum von Fisch, Fleisch und Gemüse im kontrollierten Wasserbad oder Dampf. Denn in diesem Fall tragen die Techniken dazu bei, das Produkt noch optimierter und sorgsamer zu behandeln und damit das Resultat zu verbessern. Anderen aus Spanien kommende Techniken – wie der nicht hinterfragte, bedingungslose Einsatz jedweder Texturas, nur um einen spektakulären, neuen Effekt zu erzielen, stehen wir sehr kritisch gegenüber.

Wir arbeiten ständig daran, das Netz unserer regionalen Erzeuger weiter auszubauen und sind immer auf der Suche nach dem besonderen, frischen Produkt aus unserer Gegend. Damit allein lassen sich Akzente setzen, aber leider noch keine ganze Karte gestalten – deswegen haben wir auch Lieferanten, die uns mit internationalen großen Produkten versorgen.

Eigentlich bedarf der folgende Punkt gar nicht der Erwähnung: Convenience food, also vorgefertigte Lebensmittel, kommen für uns niemals in Frage. Unsere Küche bleibt auch jetzt ohne Stern reines Handwerk, eine Tatsache, die in unseren neuen, sternelosen Regionen bei weitem nicht überall selbstverständlich ist.  

 

CATERING

Die hohen, hellen Räume des Restaurants und der schöne Garten mit seinen alten Bäumen bieten einen festlichen Rahmen für private oder geschäftliche Feiern sowie Tagungen, insbesondere für Hochzeiten und Geburtstage. Das Ambiente ist drinnen wie draußen wandelbar zwischen schlichter, klarer Holztischoptik und feierlich weiß eingedeckten Tafeln.
Auch für Partys mit Live Musik oder vom DJ steht das Haus zur Verfügung, Tanzflächen sind vorhanden. Besonders beliebt sind Partys mit ungezwungen, lockeren BBQs, Front-Cooking von mobilen Stationen oder „Flying Fingerfood“, bei dem „Naschportionen“ gangweise serviert und von korrespondierenden Weinen begleitet werden. Auch überraschend: Bewirtung mit offener Küche – die Gäste holen sich Ihr Essen direkt frisch vom Herd … Drinnen oder im Garten finden maximal 95 Personen Platz. Wenn Sie unter sich sein wollen, stehen Räume für 14, 20 oder 60 Personen zur Verfügung. Das ganze Haus lässt sich für Gesellschaften ab 50 Personen buchen.

Beispiel-Bewirtungsvorschläge mit Preisen halten wir für Sie bereit. Gerne nehmen wir Ihre Terminwünsche für Besprechungen entgegen.

Im Rahmen unseres Rent-a-cook Services kommt unser Küchenchef zu Ihnen nach Hause und kocht für Sie und Ihre Gäste vom ungezwungenen, lockeren BBQ bis zum gesetzten Menü ab zwei bis beliebig vielen Personen. Auf Wunsch können Ihnen unsere Restaurantfachkräfte den Service abnehmen. Auch möglich ist es, Ihre Gäste mehr oder weniger aktiv mit einzubeziehen und die Veranstaltung wie einen „Mini-Kochkurs“ ablaufen zu lassen.

In den vergangen Jahren haben wir jedoch auch erfolgreich Caterings zwischen 150 und 800 Personen geplant, organisiert und durchgeführt unter anderem in Hamburg, Köln und Berlin.
 
Wir liefern:

  • BBQs

  • Gesetzte Menüs

  • Fingerfood oder Flying Fingerfood

  • Klassische Buffets oder Flying Buffets

  • Frontcooking

  • Walking Dinners

  • Kochshows und Kochkurse

  • Pasta-Bar

  • Streetfood

  • Gerichte oder ganze Menus als Bausatz zur unkomplizierten Endzubereitung

 
Unser Service-Angebot umfasst dabei:

  • Ein eingespieltes, kompetent und freundlich agierendes Service- und Küchenteam

  • Lieferung von Getränken – passend für Ihre Veranstaltung

  • Lieferung von technischem Equipment sowie sämtlichem Mobiliar, Dekorationen, Tischwäsche, Porzellan, Besteck und Gläsern, jeweils in modernem oder klassischem Stil

BBQ

Pades Catering macht Ihre Feier
zum Erlebnis: individuelle, saisonale, frische Küche und liebevoll, kompetenter Service,
made in Verden,
handwerklich hergestellt!

Wolfgang Pade

Wir liefern überall hin: in Privathaushalte oder Firmen, in Event-Locations oder auf die grüne Wiese für 2 bis 2000 Personen!

Grüne Str. 15

27283 Verden (Aller)

​Tel.: +49 4231 3060
Fax: +49 4231 81043

E-Mail: info@pades.de

  • Facebook
  • Instagram

© 2019 | Pades Restaurant

logo r2.jpg